Freitag, 20.10.2017

GOÄ-Kommentar für die Zahnarztpraxis

08.09.2017 12:36

Bundeszahnärztekammer veröffentlicht GOÄ-Kurzkommentar

 

Berlin, 06. September 2017 – Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ist auch in der

Zahnarztpraxis Grundlage für die Berechnung von Leistungen. Der Ausschuss

Gebührenrecht der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat deshalb ergänzend zum

Kommentar zur Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) einen Kurzkommentar zur GOÄ

erarbeitet. Dieser steht ab jetzt online auf der BZÄK-Homepage und soll bei der

Abrechnung in der zahnärztlichen Praxis helfen.

Der Zahnarzt hat nach § 6 Abs. 2 GOZ den Zugriff auf einen begrenzten Bereich der

GOÄ, soweit die Leistung nicht als selbständige Leistung oder Teil einer anderen

Leistung in der GOZ enthalten ist. Einige GOÄ-Leistungen werden in hoher Frequenz

von allgemeinzahnärztlichen Praxen erbracht.

„Der Kommentar wurde trotz der fortgeschrittenen Novellierung der GOÄ erstellt, da

deren Inkrafttreten gegenwärtig nicht bekannt ist. In den Praxen besteht aber jetzt ein

Informationsbedarf für die korrekte Anwendung der aktuellen Gebührenordnung für

Ärzte“, so BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel.

Der GOÄ-Kurzkommentar der BZÄK wird kontinuierlich aktualisiert.

Er kann umfassendere Kommentarausgaben zur gesamten ärztlichen Gebührenordnung

jedoch nicht ersetzen. www.bzaek.de/kommentar-goae

 Dipl.-Des. Jette Krämer, Telefon: E-Mail: presse@bzaek.de

Zurück